ACNE INVERSA – HIDRADENITIS SUPPURATIVA

 

Die Acne inversa oder Hidradenitis suppurativa stellt eine chronisch rezidivierende knotige Entzündung im Bereich der Achselhöhle, der Leistengegend oder der Genitalregion dar. Auch wenn das Erscheinungsbild und der Name daran erinnern mag, liegt bei diesen Patienten keine Akne im eigentlichen Sinn vor. Etwa 1 von 100 Menschen ist betroffen.

Die Erkrankung bricht meist im frühen Erwachsenenalter aus und stellt aufgrund von Schmerzen, Narben und auch Geruchsbelästigung eine massive Beeinträchtigung der Lebensqualität für die Betroffenen dar. Die höchste Einschränkung der Lebensqualität wird durch den zur Krankheit gehörenden Schmerz verursacht, aber es sind auch massive Einschränkungen im psycho-sozialen Bereich bis hin ins Sexualleben beschrieben, bis hin zu Arbeitsunfähigkeit und einer erhöhten Suizidrate.

TERMINVEREINBARUNG

TELEFON: +43 1 890 25 41

E-MAIL: praxis@dr-resch.com

WAS WIR IHNEN BIETEN

Schnell verfügbare Beratungstermine

Rasche OP-Termine

Persönliche Durchführung der OP durch Dr. Roland Resch

FA für allgemeine Chirurgie, FA für Plastische Chirurgie

Anwendung moderner und schonender OP-Methoden

Faire Preise

Preis inklusive aller Vorgespräche und Kontrollen

01 ACNE INVERSA – HIDRADENITIS SUPPURATIVA

AUF EINEN BLICK

TECHNIK: ambulate Operation in Vollnarkose oder örtlicher Betäubung
DAUER: abhängig vom Ausmaß des Befundes
SCHMERZEN: leicht
AUSFALLZEIT: drei Tage bis drei Wochen
ARBEIT: Es wird dringend empfohlen, sich nach der Operation mindestens 2-3 Tage frei zu nehmen, insbesondere wenn Sie eine Vollnarkose hatten. Sie können wieder arbeiten, sobald Sie Ihre Arbeit schmerzfrei und sicher erledigen können. Bei ausgedehnten Befunden kann dies 2-3 Wochen dauern.
AKTIVITÄTEN: Die Wiederaufnahme von normalen täglichen Aktivitäten oder Sport ist abhängig vom Ausmaß des Befundes und der Lokalisation und muß im Einzelfall besprochen werden.
RISIKEN: Blutung, Hämatome und Schwellungen, Infektion
VORBEREITUNG AUF OP: Eine Woche vor der OP keine blutverdünnenden Medikamente einnehmen (z.B. Aspirin), hören Sie mind. zwei Wochen vor der OP zu rauchen auf, trinken Sie vor und auch nach dem Eingriff ausreichend Wasser oder Tee.
NACH DER OP: Schonung und Einhaltung der Kontrolltermine

KOSTEN: € 3.490,-

01 ACNE INVERSA – HIDRADENITIS SUPPURATIVA

AUF EINEN BLICK

TECHNIK

ambulate Operation in Vollnarkose oder örtlicher Betäubung

DAUER

abhängig vom Ausmaß des Befundes

SCHMERZEN

leicht

AUSFALLZEIT

drei Tage bis drei Wochen

NACH DER OP

Schonung und Einhaltung der Kontrolltermine

KOSTEN

€ 3.490,-

02 ACNE INVERSA – HIDRADENITIS SUPPURATIVA

ENTSTEHUNG/SYMPTOME

Vieles ist über die Entstehung noch unbekannt und auch warum die Krankheit einen chronischen Verlauf nimmt. Heute wird vermutet, dass die Erkrankung von den terminalen Haaren in Hautumschlagsfalten wie Achselhöhle und Leistenbeuge ausgeht und einen chronischen, bewegungseinschränkenden, vernarbenden Charakter hat. Anerkannte auslösende Faktoren sind Adipositas, Rauchen, Entzündung der Haarfollikel insbesondere mit Staphylococcus aureus (einem Hautkeim), die genetische Disposition und die lokale Hyperhidrose.

Komplikationen der Acne inversa / Hidradenitis suppurativa

Langanhaltende Entzündungen können  Weichteilerysipel, Phlegmone mit Sepsis und Lymphödeme sowie auch Elephantiasis verursachen. Weiters besteht auch eine erhöhte Disposition zum Auftreten von bösartigen Hauttumoren, wie Plattenepithelkarzinomen.

03 ACNE INVERSA – HIDRADENITIS SUPPURATIVA

BEHANDLUNGSMETHODEN

Die Erkrankung wird in 3 Schweregrade eingeteilt und gehört zu einer der am belastendsten dermatologischen Erkrankungen überhaupt. Es existiert keine zugelassene medikamentöse Therapie und die Behandlung ist oft enttäuschend.

Neben zahlreichen medikamentösen Therapieversuchen ist die komplette chirurgische Entfernung der betroffenen Areale nach wie vor eine der tragenden Säulen in der Therapie und bringt den Patienten langfristige Erfolge, Schmerzfreiheit, Beweglichkeit, Entzündungsfreiheit und eine massive Verbesserung der Lebensqualität.

Operative Behandlung der Acne inversa/Hidradenitis suppurativa

Nachdem alle konservativen Möglichkeiten ausgeschöpft wurden oder nachdem der Leidensdruck der Patienten entsprechend groß wird, ist die chirurgische Behandlung die einzige Möglichkeit nachhaltig die Lebensqualität des Patienten zu verbessern. Dabei werden die entzündungstragenden Areale entfernt, bis gesundes Gewebe erreicht wird. Oft lassen sich die so entstandenen Defekte – auch aufgrund oft lange bestehender Krankheitsdauer – nicht einfach verschließen.

Zum Wundverschluss kommen dann entsprechende lokale Lappenplastiken oder auch Haut-Transplantate in Frage. Kleinere Defekte können auch der spontanen Ausheilung überlassen werden. Insgesamt ist es Ziel der chirurgischen Intervention das entzündungstragende Gewebe möglichst vollständig zu entfernen und nur gesundes Gewebe zurück zu lassen. Die Nachbehandlung richtet sich je nach Ausmaß der Operation und der angewandten Methode. Wir werden immer versuchen ein für Sie optimales Ergebnis zu erreichen!

04 ACNE INVERSA – HIDRADENITIS SUPPURATIVA

BEHANDLUNGSABLAUF

Wenn Sie unter Acne inversa – Hidradenitis suppurativa, leiden kommen Sie zu einem Erstgespräch, bei dem auch alle Ihre Fragen ausführlich beantwortet werden. Wenn Sie für eine OP entschließen, vereinbaren wir einen OP-Termin. Ein chirurgischer Eingriff ist die einzige Möglichkeit diese Erkrankung und die Lebensqualität des Patienten zu verbessern.

OP-Tag: Der Eingriff findet ambulant in unserem Eingriffsraum statt. In örtlicher Betäubung oder Vollnarkose wird das befallene Gewebe chirurgisch entfernt. Dabei können auch größere Wunden entstehen, die manchmal mit Hauttransplantaten oder durch Einschwenken von umliegendem Gewebe verschlossen werden müssen. Kleinere Wunden können manchmal direkt verschlossen oder der Selbstheilung überlassen werden. Das entfernte Gewebe wird zur feingeweblichen Untersuchung ins Labor gesandt.

Nachbehandlung: ist abhängig von der gewählten OP-Methode und der Größe der Wunde. Körperliche Schonung für die ersten 1-2 Wochen ist auf jeden Fall zu empfehlen. Bei Hauttransplantaten kann eine einwöchige Bettruhe erforderlich sein. Die Vereinbarung von Kontrollterminen erfolgt je nach Bedarf.

05 ACNE INVERSA – HIDRADENITIS SUPPURATIVA

RISIKEN

Jede Operation birgt gewissen Risiken. Wir arbeiten nach modernsten Standards, um die Risiken so gering wie möglich zu halten und Ihre Sicherheit steht bei uns an oberster Stelle.

Folgende Risiken bestehen bei einer Acne inversa Operation:

  • Blutung – Ihre Wunde kann nach dem Eingriff etwas bluten. Wenn dies der Fall ist, legen Sie ein sauberes Baumwolltaschentuch oder ein Tuch über den Bereich und üben Sie ungefähr 10–15 Minuten lang konstanten Druck aus. Wenn die Blutung anhält oder vermehrt Schmerzen auftreten, rufen Sie uns jederzeit an oder suchen Sie das nächste Krankenhaus auf.
  • Infektion – Eine Operationswunde kann sich infizieren. Wenn Ihre Wunde anschwillt, sehr rot, sehr schmerzhaft ist oder einen trüben Ausfluss erzeugt, wenden Sie sich jederzeit an uns!
  • Narbenbildungsstörungen – können auftreten.
  • Wundheilungsstörungen –  können vorkommen.

06 ACNE INVERSA – HIDRADENITIS SUPPURATIVA

HÄUFIGE FRAGEN

Hidradenitis suppurativa oder HS ist ein chronisch entzündlicher Hautzustand, der durch Fehlfunktionen des körpereigenen Immunsystems verursacht werden kann. Das erste Anzeichen von HS, das Sie möglicherweise sehen, ist eventuell eine Beule an Ihrem inneren Oberschenkel oder ein Knoten, der wie ein Pickel in Ihrer Achselhöhle aussieht. Diese Beulen und Klumpen beginnen sich in Bereichen zu entwickeln, in denen Sie Haare haben und wo die Haut an der Haut reibt, wie beispielsweise unter den Achseln, der Leistengegend, dem Gesäß, den Oberschenkeln und unter den Brüsten.

Bei HS bilden sich unter der Haut Abszesse – dies sind wunde Beulen, die mit Eiter gefüllt sind und Knoten (schmerzhafte Beulen, die mit der Zeit größer werden können). Es kann einfach ein Buckel oder Knoten an Ihrem inneren Oberschenkel sein oder ein Pickel in Ihrer Achselhöhle, oder sogar als einen Knoten in Ihrer Leistengegend, der wie eine Zyste aussieht. Diese Beulen können groß und schmerzhaft werden und über Monate andauern. Sie können sich mit Eiter füllen, der sehr übelriechend sein kann, und wenn sie heilen, können sie eine Narbe hinterlassen, die entstellend und bewegungseinschränkend ist. Fisteln können auch Eiter bilden und auslaufen. Diese speziellen Wunden bilden fuchsbauartige Gänge unter der Haut, die lange Zeit brauchen, um zu heilen, und wenn sie das tun, gibt es oft stark störende Narben.

Nein, Hidradenitis suppurativa ist nicht ansteckend. Obwohl es sich auf die Haut auswirkt, ist HS eine chronische entzündliche Erkrankung, was bedeutet, dass die Erkrankung durch Unregelmäßigkeiten im körpereigenen Immunsystem hervorgerufen wird.

Es besteht eine starke Verbindung zwischen Rauchen und HS. Die meisten Studien haben gezeigt, dass die Inzidenz von Rauchen bei HS-Patienten zwischen 85 % und 90% liegt, was viel höher ist als in der allgemeinen Bevölkerung. Es ist jedoch immer noch nicht bekannt, ob das Aufhören mit dem Rauchen beim Management von HS hilft.

Obwohl es keine Heilung für Hidradenitis suppurativa gibt, sind nicht alle Fälle progressiv, was bedeutet, dass die Erkrankung im Laufe der Zeit nicht schwerer wird. In Anbetracht der wiederkehrenden Natur der Erkrankung ist jedoch ein ordnungsgemäßes Management von entscheidender Bedeutung.

Obwohl HS durch Überhitzung und übermäßiges Schwitzen aufflammen kann, wird HS nicht durch schlechte Hygiene verursacht. Zusätzlich zum Waschen der betroffenen Bereiche mit antibakterieller Seife wird empfohlen, an den betroffenen Bereiche keine Parfüm- und Deodorants aufzutragen.

Nein. Die genaue Ursache von HS/AI ist unbekannt, aber genetische und hormonelle Faktoren spielen vermutlich eine Rolle bei der Entwicklung von HS. Weitere Faktoren, die mit HS in Verbindung stehen können, sind Rauchen und Fettleibigkeit. Diese beiden Umstände verursachen zwar keine HS, sie stehen jedoch in engem Zusammenhang mit dem Zustand, und es wird angenommen, dass er sich verschlimmert und zu Aufflammen beiträgt.

Es ist sehr wichtig zu wissen, dass HS nicht ansteckend ist und nicht auf schlechte Hygiene, schlechte Ernährung oder Übergewicht zurückzuführen ist.

Habe ich es von meinen Eltern geerbt oder kann ich es an meine Kinder weitergeben?

Forschungen haben ergeben, dass die Hidradenitis suppurativa eine genetische Veranlagung hat. In der Tat haben 30% der Patienten eine familiäre Vorgeschichte.

Es gibt Ärzte, die glauben, dass die Krankheit einen progressiven Verlauf haben kann, was bedeutet, dass sie mild beginnt und sich im Laufe der Zeit verschlimmert; Andere glauben, dass nach dem ersten oder zweiten Jahr der Krankheit Patienten mit einer milden Form der Krankheit eine relativ milde Entwicklung haben und Patienten mit einer schweren Form der Erkrankung frühzeitig eine schwere Entwicklung durchmachen werden.

Wenn es einmal begonnen hat, bleibt es bestehen. Mit zunehmendem Alter kann es weniger symptomatisch werden, insbesondere nach den Wechseljahren, aber es hört nicht von selbst auf.

Wie oft erleben Patienten mit Hidradenitis suppurativa ein Aufflammen ihrer Krankheit?Hidradenitis suppurativa kann verschiedene Formen annehmen, die sich von Person zu Person unterscheiden können. Ebenso kann die Anzahl der HS-Attacken variieren. Einige der mildesten Fälle von HS können kleinen Beulen oder Mitessern ähneln, während Patienten mit schwereren Formen wiederholte schmerzhafte Abszesse haben können.

Hidradenitis suppurativa kann verschiedene Formen annehmen, die sich von Person zu Person unterscheiden können. Ebenso kann die Anzahl der HS-Attacken variieren. Einige der mildesten Fälle von HS können kleinen Beulen oder Mitessern ähneln, während Patienten mit schwereren Formen wiederholte schmerzhafte Abszesse haben können.

07 ACNE INVERSA – HIDRADENITIS SUPPURATIVA

PREISE & KOSTEN

  • Zusatzversicherung: Sollten Sie zusatzversichert sein, so übernimmt in den allermeisten Fällen die Versicherung die Kosten für den Eingriff. Hierzu kommen Sie zu uns einem Beratungsgespräch zu uns und Sie erhalten einen Kostenvoranschlag für die Versicherung. Diesen müssen Sie den bei Ihrer Versicherung einreichen. Nach der Bewilligung durch die Versicherung haben Sie die Wahl, von mir entweder bei uns vor-Ort oder in der Döblinger Privatklinik operiert zu werden.
  • Keine Zusatzversicherung: Die Ordination von Dr. Roland Resch ist eine reine Privatpraxis und kann nicht direkt mit der Kasse verrechnen. Das bedeutet der Patient/die Patientin muss die Kosten selbst bezahlen und kann diese dann bei der Kasse einreichen.

Kosten/Preis Operation Acne inversa (Hidradenitis suppurativa): € 3.490,-

Wenn Sie sich für unsere weiteren Spezialgebiete interessieren, so finden Sie diese hier:

PLASTISCHE CHIRURGIE
INTIMCHIRURGIE MANN