GANGLION

Das Ganglion – eine langsam wachsende Zyste – ist eine gutartige Neubildung an der Hand, eine Ausstülpung der Gelenkskapsel und/oder Sehnenscheide. Es kann unterschiedlich groß sein, fühlt sich elastisch an und ist mit einem gelartigen Inhalt gefüllt.

Ganglien treten vor allem an der Hand, den Fingern, am Hand- oder Fußgelenk bzw. seltener z.B. an Schulter, Knie oder Wirbelsäule auf. Am häufigsten entsteht ein Ganglion an der Außenseite des Handgelenks und wird in diesem Bereich aufgrund seiner Form und Festigkeit auch Überbein genannt. Ein Ganglion zählt zu den gutartigen Tumoren und wird nur behandelt, wenn es Beschwerden verursacht.

Die Ganglionzysten können sich in ihrer Größe verändern, Gelenkschmerzen verursachen und auch kosmetisch störend sein. Auffallend ist meist ein dumpfer Schmerz in der Nähe der Zyste, manchmal kommt es auch zu brennenden Schmerzen. Schmerzen können auch auftreten, wenn die Zyste noch nicht sichtbar oder tastbar ist. Auch Gefühlsstörungen oder Muskelschwäche können die Folge eines Ganglions sein.

Die Diagnose wird durch eine Röntgenuntersuchung gestellt. Bei einem unklaren Beschwerdebild ist zusätzlich eine Ultraschalluntersuchung sinnvoll, in seltenen Fällen kann auch eine hochauflösende MRT (Magnetresonanztomographie) indiziert sein.

Verursacht ein Gangliom Beschwerden, kann es operativ entfernt werden.

TERMINVEREINBARUNG

TELEFON: +43 1 890 25 41

E-MAIL: praxis@dr-resch.com

WAS WIR IHNEN BIETEN

Schnell verfügbare Beratungstermine

Rasche OP-Termine

Persönliche Durchführung der OP durch Dr. Roland Resch

FA für allgemeine Chirurgie, FA für Plastische Chirurgie

Anwendung moderner und schonender OP-Methoden

Faire Preise

Preis inklusive aller Vorgespräche und Kontrollen

01 GANGLION

AUF EINEN BLICK

TECHNIK: ambulate Operation in Vollnarkose, regionaler oder örtlicher Betäubung
DAUER: 30 Minuten
SCHMERZEN: leicht
AUSFALLSZEIT: 2 Wochen
ARBEIT: je nach Beruf und Belastung 2-3 Wochen
AKTIVITÄTEN: sportliche Aktivitäten sind nach 2-4 Wochen wieder möglich
RISIKEN: Nachblutung, Wundinfektion, Nervenverletzung
VORBEREITUNG AUF OP: Eine Woche vor der OP keine blutverdünnenden Medikamente einnehmen (z.B. Aspirin), hören Sie mind. zwei Wochen vor der OP zu rauchen auf, trinken Sie vor und auch nach dem Eingriff ausreichend Wasser oder Tee.
NACH DER OP: Einhaltung der Kontrolltermine, Nahtentfernung nach 10 Tagen.

KOSTEN: € 1.890,- in lokaler oder regionaler Anästhesie, € 2.690,- in Vollnarkose

01 GANGLION

AUF EINEN BLICK

TECHNIK: ambulate Operation in Vollnarkose, regionaler oder örtlicher Betäubung
DAUER: 30 Minuten
SCHMERZEN: leicht
AUSFALLSZEIT: 2 Wochen
ARBEIT: je nach Beruf und Belastung 2-3 Wochen
AKTIVITÄTEN: sportliche Aktivitäten sind nach 2-4 Wochen wieder möglich
RISIKEN: Nachblutung, Wundinfektion, Nervenverletzung
VORBEREITUNG AUF OP: Eine Woche vor der OP keine blutverdünnenden Medikamente einnehmen (z.B. Aspirin), hören Sie mind. zwei Wochen vor der OP zu rauchen auf, trinken Sie vor und auch nach dem Eingriff ausreichend Wasser oder Tee.
NACH DER OP: Einhaltung der Kontrolltermine, Nahtentfernung nach 10 Tagen.

KOSTEN: € 1.890,- in lokaler oder regionaler Anästhesie, € 2.690,- in Vollnarkose

01 GANGLION

AUF EINEN BLICK

TECHNIK

ambulate Operation in Vollnarkose, regionaler oder örtlicher Betäubung

DAUER

30 Minuten

SCHMERZEN

leicht

AUSFALLZEIT

2 Wochen

NACH DER OP

Einhaltung der Kontrolltermine, Nahtentfernung nach 10 Tagen.